AKTUELLES:
RST-Beratung informiert zu Themen aus Ihren Fachgebieten

AKTUELLES:
RST-Beratung informiert zu Themen aus Ihren Fachgebieten

Zukunft der Apotheken – Trends und Herausforderungen

RST Steuerberatungsgesellschaft stellt die aktuelle Gesundheitsstudie mit NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in Berlin vor

Die RST Steuerberatungsgesellschaft hat am 26. November 2018 in der Vertretung des Landes NRW in Berlin eine aktuelle Studie „Zukunft der Apotheken – Trends und Herausforderungen“ vorgestellt. Als prominenten Gastredner konnte die RST Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, gewinnen.

Die Studie wurde für die RST Steuerberatungsgesellschaft von Prof. Dr. Boris Augurzky mit seinem Team von der hcb GmbH, ehemals eine Ausgründung des RWI-Leibniz Instituts für Wirtschaftsforschung, erstellt. An der lebhaften Podiumsdiskussion nahm außer Minister Laumann und Prof. Augurzky auch Apotheker Mathias Arnold, ABDA–Vizepräsident, teil. Die Moderation übernahm Dr. Benjamin Wessinger, Geschäftsführer der Mediengruppe Deutscher Apotheker Verlag.

Ausgangspunkt der Studie sind die Herausforderungen vor denen die Apotheker in Zukunft stehen. Dazu gehören vor allen die Themen Landflucht, demographischer Wandel, Ärztemangel, Digitalisierung, Fachkräftemangel, sowie die Zunahme des Versandhandels.

Impulse für die Entwicklung von Handlungsoptionen für deutsche Apotheken, wurden aus der Untersuchung der Gesundheitssysteme verschiedener europäischer Länder gezogen. Ein Weg ist, sich neben der normalen patientenorientierten Beratung zusätzliche überregionale Geschäftsbereiche zu erschließen.

Die Ergebnisse der Studie wurden in der Podiumsdiskussion durchaus kontrovers besprochen. Der Minister sprach sich für die VorOrt Apotheke aus. „Ich will die inhabergeführte Präsenzapotheke. Hierzu müssen sich die Apotheke insbesondere unter Nutzung ihrer pharmazeutischen Fachkompetenz für die Zukunft richtig aufstellen.“

Teil der Diskussion war ebenso das Rx- Versandverbot. „Bei den jetzigen politischen Verhältnissen kriegen wir da keine Mehrheit hin.“, so Laumann. Auch der Fachkräftemangel war Thema. Der Beruf des Apothekers muss, so Mathias Arnold, als interessant, modern und arbeitnehmerorientiert dargestellt werden – ein Beruf mit Zukunft.

Weitere Details finden Sie in den ausgewählten Presseartikeln:

 

Die Studie können Sie bei Frau Katarzyna Koper telefonisch unter 0201/879990 oder per E-Mail an kkoper@rst-beratung.de anfordern.

Themengebiet:
Gesundheitswesen

Steuerberatung

Wirtschaftsprüfung

Rechtsberatung

Unternehmensberatung